Viagra - Behandlung von Erektionsstörungen

Die Auswirkungen von Viagra und sexueller Aktivität bei Schweizer Senioren

Viagra wird zur Behandlung von Erektionsstörungen und pulmonaler arterieller Hypertonie eingesetzt. Erektile Dysfunktion ist, wenn der Mann nicht in der Lage ist, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten. Viagra wird auch zur Behandlung von Bluthochdruck verwendet, der spezifisch für das Herz und die Arterien ist, die helfen, die Lunge zu versorgen. Dies ist ein Medikament der Stufe vier, d.h. es ist nur auf Rezept erhältlich.

Viagra - Behandlung von Erektionsstörungen

Viagra-Nutzung

Viagra wurde zunächst zur Behandlung von Angina und Bluthochdruck eingesetzt, bevor es versehentlich entdeckt wurde, um auch Erektionsstörungen zu behandeln. Die frühen klinischen Studien für Viagra zur Behandlung der erektilen Dysfunktion waren nicht gut. Viele Patienten bemerkten verzögerte Nebenwirkungen einer Erektion, und zu diesem Zeitpunkt änderte sich der Fokus auf die sexuelle Anwendung. Viagra wurde erstmals 1998 in Australien zugelassen, etwa 9 Monate nachdem es bereits in den USA zugelassen worden war.

Wie funktioniert Viagra?

Das Hauptenzym in Viagra ist die Phosphodiesterase. Dies hilft beim erhöhen des Levels von cGMP. Ein Erhöhen von cGMP hilft, die Arterienwände zu entspannen, was wiederum die Arterien größer macht und einen höheren Blutfluss in den Penis ermöglicht. Dies ist kein Ersatz für die Stimulation. Männer müssen in der Lage sein, visuell stimuliert zu werden.

Viagra-Dosierung

Das Medikament wird in festen oralen Tabletten verkauft und besitzt Dosierungen zwischen 25 und 100 Milligramm. Wenn es gegen Bluthochdruck verwendet wird, liegt die normale Dosierung bei etwa 20 Milligramm. Das Alter, due Nierenfunktion, und die zugrundeliegende Ursache für ihre Unfähigkeit, eine Erektion zu bekommen, spielt alles einen Faktor, um die richtige Dosierung durch den Arzt zu entscheiden. Es wird einmal täglich verschrieben, etwa 30-60 Minuten vor einem geplanten sexuellen Kontakt. Wenn diese Verschreibung zusammen mit Lebensmitteln eingenommen wird, kann es länger dauern, bis sie wirksam ist. Die häufigsten Nebenwirkungen von Viagra sind Durchfall, Ausschlag und Harnwegsinfektionen. Die weniger häufige Nebenwirkung ist abnormales Sehen, Lichtempfindlichkeit, verschwommenes Sehen oder Zyanose. Zyanose ist eine blaugrüne Färbung des Sehvermögens des Patienten.

Über Generisches Viagra

Viagra ist auch eines der am häufigsten verwendeten Generika der Welt. Um also zu wissen, dass Sie das eigentliche Produkt erhalten, ist es empfehlenswert, Ihr Rezept in einer vertrauenswürdigen Apotheke ausfüllen zu lassen.

Viagra online

Im Allgemeinen, wenn Sie eine Online-Apotheke benutzen, können Sie trotzdem überprüfen, ob Ihr Rezept gefälscht ist. Viagra wird in Viererpackungen geliefert. Wenn Ihr Streifen mehr als vier Tabletten enthält, ist es eine Fälschung. Auch Soft-, Gel- oder Kautabletten sind Fälschungen. Viagra wird nur in fester Tablettenform angeboten. Im Allgemeinen liegen die Kosten für dieses Rezept bei ca. $6 pro Paket. Wenn Sie Viagra jedoch über das Internet kaufen, können Sie erwarten, dass Sie mehr bezahlen.

Viagra in der Schweiz bestellen

 

Viagra Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert es, bis Viagra wirkt?

Die Wirkung von Viagra ist von Person zu Person unterschiedlich. Als allgemeine Regel gilt, dass Viagra bei den meisten Menschen ab etwa 30 Minuten nach der Einnahme des Medikaments zu wirken beginnt. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Einnahme von Viagra-Tabletten allein keine Erektion verursacht. Viagra muss in Kombination mit einer Form der sexuellen Stimulation (visuell, taktil oder anderweitig) eingenommen werden, damit eine Erektion auftreten kann.

Wie lange hält Viagra?

Die Dauer der Anwendung von Viagra variiert von Person zu Person, aber es ist bekannt, dass es bis zu 5 Stunden am Stück wirkt, wenn es neben der sexuellen Stimulation verwendet wird. Die meisten Männer werden jedoch feststellen, dass die Wirkung der Pille 2-3 Stunden nach der ersten Einnahme nachlässt. Es gibt bestimmte Faktoren, die dazu beitragen, wie lange Viagra in Ihrer individuellen Situation hält, und Sie sollten immer Ihre vollständige Krankengeschichte und Details zu allen Medikamenten, die Sie derzeit einnehmen, besprechen, bevor Sie eine Behandlung mit Viagra beginnen.

Welche Faktoren beeinflussen die Dauer von Viagra?

Die Wirksamkeit von Viagra, oder wie lange Viagra hält, hängt von einer Reihe von Dingen ab. Dazu können gehören:

  • Männer über 65 Jahre werden feststellen, dass die Tablette länger in ihrem Körper bleibt, da sich der Stoffwechsel des Körpers mit zunehmendem Alter verlangsamt. Im Wesentlichen bedeutet dies, dass die Wirkung von Viagra umso länger anhalten kann, je älter Sie sind.
  • Diä Eine große Mahlzeit mit einem hohen Fettgehalt kurz vor der Einnahme Ihrer Viagra-Pille kann die Wirkung verzögern, da Ihr Körper hart daran arbeiten wird, die Nahrung zu verdauen. Wenn Sie es auf nüchternen Magen einnehmen, wirktes schneller.
  • Alkoholkonsum verringert den Blutfluss zum Penis, was es schwieriger macht, eine Erektion zu bekommen und zu halten. Ein Glas Wein oder ein einzelnes Bier ist in der Regel in Ordnung, aber mehr als 2 Einheiten Alkohol erhöhen das Risiko von negativen Nebenwirkungen und erschweren die Aufrechterhaltung einer Erektion.
  • Viagra kommt in Tabletten in einer Dosis von 25mg bis 100mg. Als Faustregel gilt: Je höher die Dosis, desto effektiver und lang anhaltender sind die Wirkungen, aber Ihr verschreibender Arzt wird entscheiden, welche Dosis für Ihre Situation angemessen ist.
  • Wenn Sie Leber- oder Nierenprobleme haben, können die Wirkungen von Viagra länger anhalten. Dies liegt daran, dass die Tablette länger braucht, um von Ihrem Körper abgebaut zu werden, so dass Sie immer dem Arzt sagen müssen, ob Sie unter diesen leiden.

Wechselwirkungen mit Medikamenten.

Bestimmte Medikamente können verändern, wie lange die Wirkung von Viagra anhalten wird. Dazu gehören Medikamente wie das Antibiotikum Rifampicin (zur Behandlung von Tuberkulose). Besprechen Sie immer Ihre vollständige Anamnese und alle Medikamente, die Sie derzeit einnehmen, mit Ihrem verschreibenden Arzt, damit dieser sicherstellen kann, dass die Einnahme von Viagra für Sie sicher ist. Wie lange bleibt Viagra in Ihrem System? Wenn Viagra normal vom Körper abgebaut wird, dauern die Wirkungen in der Regel nicht länger als vier Stunden. Befolgen Sie immer die Anweisungen Ihres verschreibenden Arztes, um negative Nebenwirkungen zu vermeiden und die empfohlene Dosis nicht zu überschreiten.

Kann Viagra eine langanhaltende Wirkung haben?

In extrem seltenen Fällen, oft wenn Viagra in Kombination mit anderen Medikamenten oder illegalen Drogen eingenommen wurde, kann eine Erkrankung namens „Priapismus“ auftreten. Priapismus ist der Name für eine schmerzhafte Erektion, die länger als 4 Stunden dauert. Dies ist eine ernste Erkrankung, die schmerzhaft sein kann und zu dauerhaften Schäden am Penis führen kann. Wenn Sie eine Erektion haben, die schmerzhaft ist oder länger als 4 Stunden andauert, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

8 thoughts on “Die Auswirkungen von Viagra und sexueller Aktivität bei Schweizer Senioren”

  • Ich bin 45 und habe vor einem Monat zum ersten Mal Viagra eingenommen. Ich konnte nicht glauben, wie effektiv es war! Ich bin froh, dass es existiert, es hat mir und meinem Vertrauen wirklich geholfen.

  • Viagra hat geholfen, das großartige Sexualleben zwischen meinem Mann und mir zu retten. Mit 58 Jahren hat er gelegentlich Probleme mit ED, aber seit der Einnahme von Viagra war dies nie wieder ein Problem.

  • Jockel Schiffer says:

    ES WIRD ZUR BEHANDLUNG EINER REKTILEN STÖRUNG VERWENDET. ERHÖHT DEN BLUTFLUSS ZUM PENIS WÄHREND EINER SEXUELLEN STIMULATION. EINE DOSIERUNG, DIE EINHEITLICHE KÖRPERMETABOLISMUS BEWAHRT, SOLLTE VOR VIER STUNDEN SEXUELLER AKTIVITEN.

  • Eine erektile Dysfunktion zu haben ist kein Spaziergang im Park, wie mein Date erfahren hat. Soziale Interaktionen können unangenehm werden, wenn es um Sex geht, aber ich hatte meine 25 mg Viagra und konnte zufrieden stellen.

  • Lukas von Grunigen says:

    Nach meinem 40. Lebensjahr bekam ich Probleme mit der Aufrechterhaltung einer Erektion. Ich dachte, es könnte nicht ED sein, da 40 noch einigermaßen jung ist, aber ich tat es. 100 mg Viagra wirken immer und ermöglichen es mir, mit meiner Frau ohne zu zögern die volle Funktion zu haben.

  • Alexander Bartlome says:

    Nachdem ich Probleme hatte, es im Schlafzimmer aufrechtzuerhalten, ermutigte mich meine Freundin, mit einem Arzt zu sprechen. Ich bin froh, dass ich ihr zugehört habe. Bei mir wurde ED diagnostiziert, und mein Arzt verschrieb mir eine Dosis von 50 mg. Jetzt könnten wir im Schlafzimmer nicht glücklicher sein.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>